Kategorie: Softball Slowpitch

Erfolgreiche BBQ-Softballer bei Indoor-Meisterschaften in Ulm

Fast schon traditionell ist das BBQ-Softball-Team der Nagold Mohawks bei den Baden-Württembergischen Indoor-Meisterschaften in Ulm-Wiblingen vertreten. Nach dem Titel in 2017 war die diesjährige Teilnahme natürlich Pflicht.

Und als amtierender Meister wollte man versuchen den Titel natürlich zu verteidigen. In der Gruppenphase konnten mit drei Siegen und einer Niederlage auch gleich den Einzug ins Halbfinale feiern. Dort traf man auf die Shit Happens Reloaded aus Sindelfingen die den Mohawks keine Chance an diesem Tag ließen.

Im kleinen Finale war dann der Gegner wieder Sindelfingen, allerdings mit der zweiten Shit Happens-Mannschaft. Das spannende Spiel konnten die Nagolder knapp für sich entscheiden.

Nach der Vize-Meisterschaft in 2016, dem Titel in 2017 war nun die Trophäensammlung mit dem 3. Platz in diesem Jahr komplett.

Für die Mohawks angetreten sind:
Jana Häfele, Laura Meusel, Katharina Schulz, Patrick Obermeier, Patrick Seitz, Simon Mohr, Frieder Pfeifle, Frieder Häfele und Marc Meusel.

Softball-Damen weiter mit leeren Händen

Für die Softballer ging es am vergangenen Samstag gegen die Karlsruhe Cougars. Das Team von Marc Meusel ist bisher sieglos und war gewillt in der Fremde den ersten Sieg einzufahren.

Im ersten Durchgang konnten die Damen auch gleich den ersten Run erzielen, mussten jedoch bedingt durch starke Schläge und einigen Feldfehlern bereits im Gegenzug 8 Runs einstecken. Dieser Rückstand lähmte die Nagolder im weiteren Verlauf. Auch ein nochmaliges Aufbäumen mit 6 Runs im vierten Inning konnte die 19:9-Niederlage nicht verhindern.

Beste Schlagfrau war Nadine Deibler, die bei 3 Versuchen mit 2 Hits und 1 RBI erfolgreich war.

Trotz der Niederlage war jedoch wieder eine Verbesserung in der Offensive erkennbar. „Leider“ so Coach Marc Meusel, „haben wir in der Defensive noch dramatische Defizite. Auch wenn an einem heißen Tag wie heute die Konzentration schneller nachlässt, dürfen diese Fehler nicht passieren“.

An der Tabellensituation hat sich nichts verändert. Die Nagolder Damen belegen weiterhin den letzten Platz. Allerdings kommt es am kommenden Wochenende zum Kellerduell. Zuerst allerdings treffen die Nagolder am Samstag, den 27. Juli auswärts auf die Stuttgart Reds. Sonntags, den 28. Juli kann ab 11 Uhr im Heimspiel gegen die Ladenburg Romans mit einem Sieg gegen den direkten Tabellennachbarn der letzte Tabellenplatz abgegeben werden.